Sivas*

Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße Sie herzlich zu meiner Präsentation.

In meiner heutigen Präsentation möchte ich Ihnen Sivas vorstellen.

Als erstes werde ich kurz auf Geschichte von Sivas eingehen.

Im zweiten Teil meiner Präsentation werde ich Ihnen Kunst in Sivas vorstellen.

Danach werde ich meinem Heimat Akıncılar erklären.

Am Ende werde ich ihrer Fragen beantworten.

Sivas ist eine Stadt mit fast 350.000 Einwohnern liegt etwa 450 km östlich von Ankara. Das erste Leben in Sivas reicht von 7000 bis 5000 von Christ zurück. Die Hethiter herrschten dort von 1600-884 von Christ. Danach gab es die Phryger und Lyder. Lyder verloren das Land an die Perser. Bis 395 war Sivas Teil des Römischen Reiches, danach bis 1075 byzantinisch. Von 1142 bis 1171 herrsche die Danischmenden-Dynastie über Sivas. Danach diente Sivas als zweite Hauptstadt der Seldschuken. 1232 wurde Sivas Mongolen überfallen. 1398 eroberten die Osmanen unter Sultan Bayezid 1. Sie verloren die Stadt an Timur. 1403 nahmen die Osmanen das Land zurück. Seit dieser Zeit bleibt sie eine türkische Stadt.

Sivas besitzt viele Bauwerke der Seldschuken aus dem 13. Jahrhundert. Dazu gehören die Seldschukische Blau Medrese, Heilung Medrese, und die Medrese mit doppeltem Minarett. Die älteste Moschee der Stadt ist die Große Moschee.

Im Kongressgebäude von 1919 befindet sich das Sivas Museum, das über den Kongress, Atatürk und die ethno-geografischen Besonderheiten der Region informiert.

Es ist eine kalte Stadt, in der immer Schnee gibt. Sivas hat Kontinentales Klima, das ein relativ trockenes Klima mit sehr heißen Sommern und sehr kalten Wintern ist.

Ich komme aus Sivas aus Akıncılar. Sie ist eine Stadt und ein Landkreis der Provinz Sivas. Die Stadt Akıncılar hat fast 2300 Einwohner und der Landkreis hat fast 5300 Einwohner.

Der Landkreis Akıncılar liegt im Nordosten der Provinz und grenzt an Erzincan und Giresun.

Es gibt ein Festival, das Akıncılar Kultur Kunst und Honigmelone Fest heißt. Sie findet am letzten Wochenende im August statt.

Die Haupteinnahmequellen für die Provinz sind Landwirtschaft, Tierhaltung und Imkerei (Honig produzieren).

Leider gibt es kein Theater oder Kino in der Stadt.

Andererseits kann man gut essen weil alles gesund und lecker ist.

Wenn Sie Fragen haben, werde ich diese gerne beantworten.

* Ich habe diese Artikel für eine Präsentation geschrieben.

Die Zukunft *

Digitalisierung und Technologie bestimmen unseren Alltag. Wir lernen durch Computer und Computer lernen durch uns. Uber ist eine Firma, die kein Auto hat. Trotzdem ist Uber die größte Taxi Firma. Obwohl Airbnb kein Hotel hat, ist sie die größte Hotelkette. Facebook produziert keine Informationen selbst, aber sie ist eine größere Website, die Informationen verkaufen kann.

Digitalisierung ändern Firmen und auch unser Leben.

In 20 Jahren werden viele Firmen kein Fabrik oder Büro haben. Trotzdem werden sie viele Produkte ohne Fabrik produzieren können. 3D Drücker werden fast überall als eine Fabrik konvertieren. Amazon wird in ihrem automatischen Auto das Produkt, das der Kunde jetzt bestellt, produziert. Sie werden keinen Standort brauchen.

Selbstlernende Computer sind schon Realität und sie werden besser sein. Viele Computer werden arbeiten um mit Kunden zu sprechen, um Software zu entwickeln, oder um für Marketing zu werben.

Wir werden kein Fahrer brauchen um Taxi oder LKW zu fahren. Niemand wird ein Auto haben, weil alle „Carsharing“ nutzen werden.

Firmen werden intelligenten Kleidungsstücken, die unseren Gesundheitszustand automatisch fördern, entwickeln.

In 50 Jahren wird die Menschheit viele wichtige Digitale Entwicklung sehen.

* Ich habe diese Artikel für eine Hausaufgabe geschrieben.

Vorschläge für Doris*

Hello Doris,

Ich kann gut verstehen, dass du ein bisschen stresst bist, wenn arbeitest du in einer neuen Firma. Alles ist neu für dich und es ist ganz natürlich, dass du Zeit braucht um die Aufgaben zu verstehen.

Normalerweise bereitet eine gute Firma Dokumente für ihre neue KollegInnen vor um das Leben der neuen Kollegen einfacher zu machen. Übrigens planen viele Firmen ein neue KollegInnen Prozess, dass heißt, ein erfahrener Kollege/eine erfahrene Kollegin arbeitet mit der neuen Kollegen, deshalb wird er sich an sine neuen Aufgaben gewöhnen. Aus seiner Beitrag schließe ich dass, es keine Prozess gibt um dein Leben bequemer zu machen. Weder die Chefin noch die erfahrene KollegInnen haben diene Situation bemerkt. An deiner Stelle würde ich meine Rückmeldung zu meine Chefin geben. Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, als ich bei einer Firma gearbeitet habe. Mir hat positive Rückmeldung zu meiner Chefin sehr geholfen.

Ich würde dir auch raten, du mit dem Kollegen, der dir das Leben schwer macht, sprechen solltest. Wenn du versteht, dass er alles absichtlich macht, denn solltest du das Problem die andere KollegInnen und deine Chefin zeigen. Statt des Sprechens über Aufgaben, wolltest du immer ein geschriebene Dokument wie eine E-Mail. Es sollte immer deine Chefin in dieser Emails geben.

Hoffentlich helfen diese Tipps dir.

Viele grüße

* Ich habe diese Artikel für eine Hausaufgabe geschrieben.

Zum ersten Mal in Deutschland

Ich habe eine Stelle bei Siemens als Software Entwickler gefunden. Dann habe ich 2014 angefangen zu arbeiten. Nach einem Monat musste ich Deutschland gehen zu ein Thema in einem Projekt lernen.

Mein erster Arbeitstag in Deutschland war ziemlich anstrengend. Als ich mich mit meinem neuen Kollegen getroffen habe, hatte ich Angst und war ich aufgeregt.

Wir haben auf Englisch gesprochen, weil ich nicht auf Deutsch sprechen konnte. Trotzdem habe ich mich mit meinem Kollegen auf Englisch unterhalten, konnte ich zu Anfang ihn nicht gut verstehen. Ich war ziemlich überrascht, dass ich die Aussprache meines Kollegen nicht kapiert habe. Ich habe bemerkt, dass er auf Englisch wie Deutsch spricht als er zuerst auf Deutsch gesprochen hat. Die Situation war sehr stressig. Ich sollte immer fragen: „Wie bitte?“. Ich fand es schade, weil mein Kollege denken konnte, dass ich nicht intelligent genug bin.

Nach dem Mittagessen hatte ich mich an der Aussprache meines Kollegen gewöhnt. Ich hatte keinen Stress mehr. Das Thema des Projekts war sehr schwer für mich, obwohl ich einfach verstehen konnte, weil mein Kollege sehr hilfsbereit war. Er hat gewusst, dass das meine erste Erfahrung in Deutschland war.

Ich bin glücklich, dass ich in einem guten Team eine gute Stelle finden konnte.

Das Tamagotchi

Das Tamagotchi ist ein Elektronikspielzeug, das aus Japan kommt. Es ist ein Gerät, das hat einen LCD-Schirm, vier Tasten zum Spielen, und eine Reset-Taste, um das Haustier wiederzubeleben.

Tamagotchi 0124 ubt

Man kümmert sich um ein digitales Haustier. Das digitale Haustier hat Bedürfnisse wie Schlafen, Essen und Trinken.

Aki Maita, die eine Bandai-Mitarbeiterin ist, hat es 1996 als Idee in einer Abteilungssitzung vorgestellt und im Hause Bandai entwickelt.

Es ist nach Deutschland am 12 Mai 1997 gekommen. Die Welt von den Spielzeugen hat es verändert. Es war ein interaktives Spielzeug, das einen immer an das Tier erinnern soll, damit das Tier leben kann. Es zeigt auch, wie ein Spielzeug das Leben eines Kindes schlecht beeinflussen kann. Viele Kinder kümmern sich um ihre Tiere, nicht um ihre Hausaufgaben.

Dadurch hat sich die Welt von Computerspiele verändert. Die Menschen haben viele Spiele wie Tamagotchi entwickelt: Nintendogs, Sims…

Es war sehr berühmt in der Türkei. Ich mag mein Tamagotchi. Aber ich fand das Spiel schwierig, weil das Tier einfach tot sein konnte.

Note: Das Foto ist aus Wikipedia genommen.

 

Geschäftsreise

(Das ist eine Geschichte für Netzwerk B1.1 Kapitel 1, Aufgabe 10 b-d)

Ich war auf einer Geschäftsreise nach Wien, deshalb hatte ich eine Tasche für meine Dokumente. Ich habe auf der Sitzreihe mit meiner Tasche gesessen. Aber die Flugbegleiterin hat mich gewarnt, dass ich meine Tasche ins Gepäckfach legen müsste.
Ich habe meine Tasche im Gepäckfach vergessen, als ich ungeduldig aussteigen bin.
Bei der Passkontrolle konnte ich meinen Reisepass nicht finden. Danach habe ich mich an meine Tasche erinnert. Ich bin erschrocken, als der Beamte telefoniert hat. Ich habe gedacht, dass er mich verhaften wird.
Als ich verzweifelt war, ist eine Frau mit meiner Tasche gekommen. Ich war erleichtert, weil mein Reisepass in meiner Tasche war.
Ich habe mich bei ihr wegen der Tasche bedankt. Ich habe sie ins Restaurant zum Kaffee trinken eingeladen. Wir haben uns sehr gut unterhalten. Das war ein schöner Abend.

Der Herr Der Ringe

Der Herr Der Ringe ist ein Roman von John Ronald Reuel Tolkien. Er war ein englischer Autor und Professor. Seine bekanntesten Romane sind der Hobbit und der Herr der Ringe.
Der Herr der Ringe hat drei Teile: Di Gefährten, die zwei Türme und die Rückkehr des Königs.
Tolkien hat den Herrn der Ringe 1954 veröffentlicht.
Die erste deutsche Übersetzung gab es 1969.
Die Geschichte war in der Mittelerde.
Der Hobbit und seine Freunde wollen einen Ring kaputtmachen. Er gehört dem dunklen Herrscher Sauron. Als sie den Ring kaputtgemacht haben, ist Sauron gestorben.
Peter Jackson hat die drei Teile als drei Filme gemacht.
Es gibt Menschen, Elfen, Zwerge, Hobbits, Orcs und Hexen in der Mittelerde.
Es gibt gute Kreaturen und schlechte Kreaturen im Film: Gute Kreaturen sind Frodo, Sam, Gandalf, Aragorn, Legolas, Gimli und Smeagol. Schlechte Kreaturen sind: Sauron, Saruman, Nazguls, Gollum.
Frodo und seine Freunde sind nach Mordor gegangen. Sie haben den Ring kaputtgemacht, deshalb ist Sauron gestorben.
Im Film gibt es viele Symbole und Nachrichten.
Der Ring symbolisiert das Böse und die Versuchung.
Wenn man den Ring hat, wird man Gollum sein.
Die Guten Wesen gewinnen immer gegen die Schlechten Wesen.
Die Freundschaft löst viele Probleme: die Freundschaft von Sam und Frodo, Legolas und Gimli, Gandalf und Aragorn.
Ein normaler Mensch kann die ganze Zukunft ändern: Frodo. Frodo konnte in die Mittelerde Freiheit bringen.

Ölüler Evinden Anılar

Ölüler evinden anılar, Dostoyevski’nin bir romanı.
Romanda Alexandr Petroviç Goryançikov’un hapse düşmesi, hapisteki hayatı, diğer mahkumlarla ilgili gözlemleri anlatılıyor.
Goryançikov’un duyguları, düşünceleri, diğer mahkumlarla olan ilişkisi, diğer mahkumların duygularını ve düşüncelerini anlamaya çalışması müthiş anlatılmış.
Mujik ve soylu ayrımının hapishanede bile devam etmesi, diğer mahkumların ruh hallerinin ele alınışı, hapishanenin ve çevresinin anlatılışı, kıyafetlerin ve yemeklerin hali, prangalar …
Roman boyunca prangaların seslerini duymak mümkündü benim için.
Kitapta benim için oldukça vurucu olan birkaç yer var:
Veremli bir mahkûmun ölüm sahnesi. Mahkûmun ölümünün ardından Çekunov adlı bir mahkûmun “Bunun da bir anası vardı” dediği an.
Romanı neredeyse yarıda bırakmama neden olacak zavallı Akulka’nın içler acısı hikayesinin kocasının ağzından anlatılması. İnsanlar ne zalim.
Aklımdan çıkmayacak hamam sahnesi. Dostoyevski diyor ki “Hamamın kapısını açtığımız zaman cehenneme girdim sandım …”. Gerçekten de cehennem gibi bir hamam tasviri, kir, pislik, kalabalık, boğucu, sıcak bir ortam. Goryancikov’un yıkanmak için hapishane kıyafetlerini ve prangalarını çıkarmaya çalışması ve bu sırada hissettikleri, utanma, pişmanlık.
Unutamayacağım şu söz: Bir insanı cezalandırmak, onun ruhuna işkence etmek isterseniz, ona yaptığı işin ne kadar anlamsız olduğunu gösterin ve onu bu işleri yapmaya zorlayın.
Ve son olarak, hapisteki son gün, özgürlüğe, yeni hayata kavuşma. Mahpusluğun sona ermesi.

Mein Urlaub

Letztes Jahr bin ich mit meiner Frau für unseren Urlaub auf die Insel B. gegangen.
Wir haben in einem Hotel übernachtet.
Unser Hotel war wirklich gut. Es hatte einen Garten mit viel Obst und Gemüse.
Es war in der Mitte von der Insel. Es war sehr ruhig.
Jeden Tag haben wir zuerst gefrühstückt.
Wir sind dann zum Strand gegangen. Danach sind wir geschwommen.
Dann sind wir zum Hotel gekommen. Wir haben uns umgezogen.
Dann haben wir geschlafen. Am Nachmittag sind wir aufgestanden.
Danach sind wir zum Zentrum gegangen. Wir haben etwas gegessen und getrunken.
Wir haben eingekauft. Zum Schluss sind wir zum Hotel zurückgekommen.
Es war wirklich ein toller Urlaub für uns.

Meine Wohnung

Ich wohne in LindeStraße 23 im dritten Stock.
Meine Wohnung ist schön, aber klein. Sie ist circa einhundert Quadratmeter.
Die Wohnung ist nicht Zentral, aber ruhig. Ich habe immer Sonne in meiner Wohnung. Und das ist sehr schön.
Meine Wohnung hat eine Küche, ein Bad, drei Zimmer und einen Balkon.
Die Küche ist klein aber das Bad ist groß.
Der Balkon ist auch groß und sehr schön.
Das Wohnzimmer hat zwei Sessel und zwei Sofas.
Das Schlafzimmer hat ein Bett und einen Schrank.
Das Arbeitszimmer hat einen Bücherschrank, ein Sofa und einen Tisch. Dort arbeite und lese ich.
Mein Lieblingsort ist mein Balkon. Ich kann auf dem Balkon grillen und essen. Nachmittags kann ich auf dem Balkon schlafen.