Zum ersten Mal in Deutschland

Ich habe eine Stelle bei Siemens als Software Entwickler gefunden. Dann habe ich 2014 angefangen zu arbeiten. Nach einem Monat musste ich Deutschland gehen zu ein Thema in einem Projekt lernen.

Mein erster Arbeitstag in Deutschland war ziemlich anstrengend. Als ich mich mit meinem neuen Kollegen getroffen habe, hatte ich Angst und war ich aufgeregt.

Wir haben auf Englisch gesprochen, weil ich nicht auf Deutsch sprechen konnte. Trotzdem habe ich mich mit meinem Kollegen auf Englisch unterhalten, konnte ich zu Anfang ihn nicht gut verstehen. Ich war ziemlich überrascht, dass ich die Aussprache meines Kollegen nicht kapiert habe. Ich habe bemerkt, dass er auf Englisch wie Deutsch spricht als er zuerst auf Deutsch gesprochen hat. Die Situation war sehr stressig. Ich sollte immer fragen: „Wie bitte?“. Ich fand es schade, weil mein Kollege denken konnte, dass ich nicht intelligent genug bin.

Nach dem Mittagessen hatte ich mich an der Aussprache meines Kollegen gewöhnt. Ich hatte keinen Stress mehr. Das Thema des Projekts war sehr schwer für mich, obwohl ich einfach verstehen konnte, weil mein Kollege sehr hilfsbereit war. Er hat gewusst, dass das meine erste Erfahrung in Deutschland war.

Ich bin glücklich, dass ich in einem guten Team eine gute Stelle finden konnte.

Das Tamagotchi

Das Tamagotchi ist ein Elektronikspielzeug, das aus Japan kommt. Es ist ein Gerät, das hat einen LCD-Schirm, vier Tasten zum Spielen, und eine Reset-Taste, um das Haustier wiederzubeleben.

Tamagotchi 0124 ubt

Man kümmert sich um ein digitales Haustier. Das digitale Haustier hat Bedürfnisse wie Schlafen, Essen und Trinken.

Aki Maita, die eine Bandai-Mitarbeiterin ist, hat es 1996 als Idee in einer Abteilungssitzung vorgestellt und im Hause Bandai entwickelt.

Es ist nach Deutschland am 12 Mai 1997 gekommen. Die Welt von den Spielzeugen hat es verändert. Es war ein interaktives Spielzeug, das einen immer an das Tier erinnern soll, damit das Tier leben kann. Es zeigt auch, wie ein Spielzeug das Leben eines Kindes schlecht beeinflussen kann. Viele Kinder kümmern sich um ihre Tiere, nicht um ihre Hausaufgaben.

Dadurch hat sich die Welt von Computerspiele verändert. Die Menschen haben viele Spiele wie Tamagotchi entwickelt: Nintendogs, Sims…

Es war sehr berühmt in der Türkei. Ich mag mein Tamagotchi. Aber ich fand das Spiel schwierig, weil das Tier einfach tot sein konnte.

Note: Das Foto ist aus Wikipedia genommen.

 

Geschäftsreise

(Das ist eine Geschichte für Netzwerk B1.1 Kapitel 1, Aufgabe 10 b-d)

Ich war auf einer Geschäftsreise nach Wien, deshalb hatte ich eine Tasche für meine Dokumente. Ich habe auf der Sitzreihe mit meiner Tasche gesessen. Aber die Flugbegleiterin hat mich gewarnt, dass ich meine Tasche ins Gepäckfach legen müsste.
Ich habe meine Tasche im Gepäckfach vergessen, als ich ungeduldig aussteigen bin.
Bei der Passkontrolle konnte ich meinen Reisepass nicht finden. Danach habe ich mich an meine Tasche erinnert. Ich bin erschrocken, als der Beamte telefoniert hat. Ich habe gedacht, dass er mich verhaften wird.
Als ich verzweifelt war, ist eine Frau mit meiner Tasche gekommen. Ich war erleichtert, weil mein Reisepass in meiner Tasche war.
Ich habe mich bei ihr wegen der Tasche bedankt. Ich habe sie ins Restaurant zum Kaffee trinken eingeladen. Wir haben uns sehr gut unterhalten. Das war ein schöner Abend.

Der Herr Der Ringe

Der Herr Der Ringe ist ein Roman von John Ronald Reuel Tolkien. Er war ein englischer Autor und Professor. Seine bekanntesten Romane sind der Hobbit und der Herr der Ringe.
Der Herr der Ringe hat drei Teile: Di Gefährten, die zwei Türme und die Rückkehr des Königs.
Tolkien hat den Herrn der Ringe 1954 veröffentlicht.
Die erste deutsche Übersetzung gab es 1969.
Die Geschichte war in der Mittelerde.
Der Hobbit und seine Freunde wollen einen Ring kaputtmachen. Er gehört dem dunklen Herrscher Sauron. Als sie den Ring kaputtgemacht haben, ist Sauron gestorben.
Peter Jackson hat die drei Teile als drei Filme gemacht.
Es gibt Menschen, Elfen, Zwerge, Hobbits, Orcs und Hexen in der Mittelerde.
Es gibt gute Kreaturen und schlechte Kreaturen im Film: Gute Kreaturen sind Frodo, Sam, Gandalf, Aragorn, Legolas, Gimli und Smeagol. Schlechte Kreaturen sind: Sauron, Saruman, Nazguls, Gollum.
Frodo und seine Freunde sind nach Mordor gegangen. Sie haben den Ring kaputtgemacht, deshalb ist Sauron gestorben.
Im Film gibt es viele Symbole und Nachrichten.
Der Ring symbolisiert das Böse und die Versuchung.
Wenn man den Ring hat, wird man Gollum sein.
Die Guten Wesen gewinnen immer gegen die Schlechten Wesen.
Die Freundschaft löst viele Probleme: die Freundschaft von Sam und Frodo, Legolas und Gimli, Gandalf und Aragorn.
Ein normaler Mensch kann die ganze Zukunft ändern: Frodo. Frodo konnte in die Mittelerde Freiheit bringen.

Ölüler Evinden Anılar

Ölüler evinden anılar, Dostoyevski’nin bir romanı.
Romanda Alexandr Petroviç Goryançikov’un hapse düşmesi, hapisteki hayatı, diğer mahkumlarla ilgili gözlemleri anlatılıyor.
Goryançikov’un duyguları, düşünceleri, diğer mahkumlarla olan ilişkisi, diğer mahkumların duygularını ve düşüncelerini anlamaya çalışması müthiş anlatılmış.
Mujik ve soylu ayrımının hapishanede bile devam etmesi, diğer mahkumların ruh hallerinin ele alınışı, hapishanenin ve çevresinin anlatılışı, kıyafetlerin ve yemeklerin hali, prangalar …
Roman boyunca prangaların seslerini duymak mümkündü benim için.
Kitapta benim için oldukça vurucu olan birkaç yer var:
Veremli bir mahkûmun ölüm sahnesi. Mahkûmun ölümünün ardından Çekunov adlı bir mahkûmun “Bunun da bir anası vardı” dediği an.
Romanı neredeyse yarıda bırakmama neden olacak zavallı Akulka’nın içler acısı hikayesinin kocasının ağzından anlatılması. İnsanlar ne zalim.
Aklımdan çıkmayacak hamam sahnesi. Dostoyevski diyor ki “Hamamın kapısını açtığımız zaman cehenneme girdim sandım …”. Gerçekten de cehennem gibi bir hamam tasviri, kir, pislik, kalabalık, boğucu, sıcak bir ortam. Goryancikov’un yıkanmak için hapishane kıyafetlerini ve prangalarını çıkarmaya çalışması ve bu sırada hissettikleri, utanma, pişmanlık.
Unutamayacağım şu söz: Bir insanı cezalandırmak, onun ruhuna işkence etmek isterseniz, ona yaptığı işin ne kadar anlamsız olduğunu gösterin ve onu bu işleri yapmaya zorlayın.
Ve son olarak, hapisteki son gün, özgürlüğe, yeni hayata kavuşma. Mahpusluğun sona ermesi.

Mein Urlaub

Letztes Jahr bin ich mit meiner Frau für unseren Urlaub auf die Insel B. gegangen.
Wir haben in einem Hotel übernachtet.
Unser Hotel war wirklich gut. Es hatte einen Garten mit viel Obst und Gemüse.
Es war in der Mitte von der Insel. Es war sehr ruhig.
Jeden Tag haben wir zuerst gefrühstückt.
Wir sind dann zum Strand gegangen. Danach sind wir geschwommen.
Dann sind wir zum Hotel gekommen. Wir haben uns umgezogen.
Dann haben wir geschlafen. Am Nachmittag sind wir aufgestanden.
Danach sind wir zum Zentrum gegangen. Wir haben etwas gegessen und getrunken.
Wir haben eingekauft. Zum Schluss sind wir zum Hotel zurückgekommen.
Es war wirklich ein toller Urlaub für uns.

Meine Wohnung

Ich wohne in LindeStraße 23 im dritten Stock.
Meine Wohnung ist schön, aber klein. Sie ist circa einhundert Quadratmeter.
Die Wohnung ist nicht Zentral, aber ruhig. Ich habe immer Sonne in meiner Wohnung. Und das ist sehr schön.
Meine Wohnung hat eine Küche, ein Bad, drei Zimmer und einen Balkon.
Die Küche ist klein aber das Bad ist groß.
Der Balkon ist auch groß und sehr schön.
Das Wohnzimmer hat zwei Sessel und zwei Sofas.
Das Schlafzimmer hat ein Bett und einen Schrank.
Das Arbeitszimmer hat einen Bücherschrank, ein Sofa und einen Tisch. Dort arbeite und lese ich.
Mein Lieblingsort ist mein Balkon. Ich kann auf dem Balkon grillen und essen. Nachmittags kann ich auf dem Balkon schlafen.

Mein Tag

Günlük tutmak iyidir.
Ben de örnek bir günü Almanca nasıl anlatabilirim diye düşünürken şöyle bir metin ortaya çıktı.

Ich stehe um sechs Uhr auf. Dann gehe ich zu fuss zum Bahnhof.
Um Viertel vor sieben steige ich in die U-Bahn ein.
Um Viertel nach sieben steige ich in Hardhöhe aus der U-Bahn aus.
Um halb acht bin ich im Büro.
Ich lese bis acht Uhr die E-mails. Dann frühstücke ich.
Um neun Uhr habe ich ein Meeting.
Nach dem Meeting, lese ich Spezifikationen oder ich schreibe Code.
Um zwölf Uhr gehe ich mit meinem Kollegen zum Mittagessen.
Nach dem Mittagessen, setze ich meine Arbeit fort.
Um Viertel nach fünf Uhr gehe ich aus dem Büro.
Dann steige ich um halb sechs in die U-Bahn ein.
Um sechs Uhr steige ich in Hauptbahnhof aus der U-Bahn aus.
Um halb sieben treffe ich meine Freunde.
Wir kochen zusammen. Dann essen wir zu Abend.
Bis zehn Uhr, sehen wir einen Film oder wir lesen Deutsch oder wir lesen Buch.
Dann gehe ich zu Fuss nach Haus.
Um halb elf schlafe ich.

Die Familie

Şu aralar Almanca öğreniyorum.
Öğrenirken de irili ufaklı birçok alıştırma yapıyorum.
O alıştırmalardan bazılarını unutmamak ve de kendi gelişimimi takip edebilmek için buraya yazayım dedim.

İlk alıştırma şöyle olsun:

Hallo. Ich heiße Albert. Ich bin sechs Jahre alt und komme aus Deutschland.
Ich wohne in Nürnberg. Ich bin Student.

Das ist mein Vater Alexander. Er ist dreißig Jahre alt.
Er ist Ingenieur und arbeitet bei Köhne und Mann.
Er spricht perfekt Deutsch und Englisch.

Das ist meine Mutter Amalie. Sie ist dreißig Jahre alt.
Sie ist Lehrerin von Beruf. Sie arbeitet an der Universität.
Sie spricht perfekt Deutsch und Englisch. Wir machen zusammen gern “Puzzle”.

Ich mache gern “Puzzle”. Ich spiele mit “Lego” gern. Ich mag meine Eltern.