Darüşşafaka

Eine Institution mit dem Namen Gesellschaft für islamische Erziehung wurde am 30. März 1863 von Yusuf Ziya Pascha, Gazi Ahmet Muhtar Pascha, Vidinli Tevfik Pascha, Sakızlı Ahmet Pascha und Ali Naki Efendi gegründet nach einem kaiserlichen Befehl des Sultans Abdülaziz. Sein Zweck war, die Bildung von armen und verwaisten Kindern zu unterstützen. Die Institution zog viele osmanische Paschas und Intellektuelle als ihre Mitglieder an und wurde die erste zivile Organisation für Bildung in der türkischen Geschichte.

Anfänglich beschränkte sich der Anwendungsbereich der Gesellschaft auf die Ausbildung von Lehrlingen in und um Großen Basar. Der Unterricht fand in der alten Valide Mektebi in Beyazıt statt. Es gab nur ein Klassenzimmer und alle Unterrichtsmaterialien wurden den Schülern von der Gesellschaft besorgt.

Heute werden in Darüşşafaka fast 1000 Kinder aus verschiedenen Provinzen des Landes mit einem Vollstipendium von der 5. Klasse bis zum Abitur in Englisch unterrichtet. In Darüşşafaka verbringen sie 24 Stunden und 7 Tage die Woche, ihre Schüler erhalten nicht nur eine qualitativ Ausbildung, sondern entwickeln auch ihre persönlichen Fähigkeiten.

Referenzen

https://www.darussafaka.org/about-us/society/history

https://en.wikipedia.org/wiki/Dar%C3%BC%C5%9F%C5%9Fafaka_Association

Was ist 1990 in Deutschland Passiert?

Nach der Niederlage im 2. Weltkrieg wurde Deutschland in vier aufgeteilt: Einen britischen, französischen, US-amerikanischen, sowjetischen. Die Stadt Berlin wurde auch unter den Alliierten aufgeteilt.

Der östliche Teil wurde von der Sowjetunion besetzt. Die Konflikte zwischen den USA und der Sowjetunion löste den Kalten Krieg aus, deshalb wurde die Teilung von Deutschland in zwei deutsche Staaten gemacht. Es gab 1949 zwei Deutsche Staaten: Im Westen die Bundesrepublik Deutschland (BRD) mit der Hauptstadt Bonn und im Osten die Deutsche Demokratische Republik (DDR) mit der Hauptstadt Ost-Berlin.

Im Laufe der Jahre verließen immer mehr Menschen die DDR in Richtung BRD. Deshalb begann die DDR am 13. August 1961 den Bau der Berliner Mauer.

In den 80er Jahren waren Menschen zufrieden mit dem sozialistischen, undemokratischen Wirtschaftssystem und Gesellschaftssystem nicht. Die Planwirtschaft des Landes verursachte eine Krise. DDR lehnte alle Reformwünsche ab. Deshalb forderten immer mehr Menschen mehr Freiheit und Menschenrechte. Im Sommer 1989 flüchteten viele Menschen aus der DDR. Es gab regelmäßige Großdemonstrationen in der DDR. Am 7. November 1989 trat die DDR Regierung zurück. Zwei Tage später kam es zum Fall der Berliner Mauer.

Im März 1990 wurde die erste freie Wahl der Volkskammer gemacht. Die neue gewählte Regierung und die westdeutsche Bundesregierung waren einverstanden über Wirtschaftsunion, Wahrungsunion und Sozialunion. Am 31. August 1990 unterzeichneten die beiden Staaten den Einigungsvertrag.

Am 3. Oktober 1990 wurde die Wiedervereinigung gegründet und die Teilung von Deutschland war beendet.

Referenzen

www.geschichte-kinder.de/deutsche-wiedervereinigung.shtml

PONS Typisch Deutsch

 

Zum ersten Mal in Deutschland

Ich habe eine Stelle bei Siemens als Software Entwickler gefunden. Dann habe ich 2014 angefangen zu arbeiten. Nach einem Monat musste ich Deutschland gehen zu ein Thema in einem Projekt lernen.

Mein erster Arbeitstag in Deutschland war ziemlich anstrengend. Als ich mich mit meinem neuen Kollegen getroffen habe, hatte ich Angst und war ich aufgeregt.

Wir haben auf Englisch gesprochen, weil ich nicht auf Deutsch sprechen konnte. Trotzdem habe ich mich mit meinem Kollegen auf Englisch unterhalten, konnte ich zu Anfang ihn nicht gut verstehen. Ich war ziemlich überrascht, dass ich die Aussprache meines Kollegen nicht kapiert habe. Ich habe bemerkt, dass er auf Englisch wie Deutsch spricht als er zuerst auf Deutsch gesprochen hat. Die Situation war sehr stressig. Ich sollte immer fragen: „Wie bitte?“. Ich fand es schade, weil mein Kollege denken konnte, dass ich nicht intelligent genug bin.

Nach dem Mittagessen hatte ich mich an der Aussprache meines Kollegen gewöhnt. Ich hatte keinen Stress mehr. Das Thema des Projekts war sehr schwer für mich, obwohl ich einfach verstehen konnte, weil mein Kollege sehr hilfsbereit war. Er hat gewusst, dass das meine erste Erfahrung in Deutschland war.

Ich bin glücklich, dass ich in einem guten Team eine gute Stelle finden konnte.

Das Tamagotchi

Das Tamagotchi ist ein Elektronikspielzeug, das aus Japan kommt. Es ist ein Gerät, das hat einen LCD-Schirm, vier Tasten zum Spielen, und eine Reset-Taste, um das Haustier wiederzubeleben.

Tamagotchi 0124 ubt

Man kümmert sich um ein digitales Haustier. Das digitale Haustier hat Bedürfnisse wie Schlafen, Essen und Trinken.

Aki Maita, die eine Bandai-Mitarbeiterin ist, hat es 1996 als Idee in einer Abteilungssitzung vorgestellt und im Hause Bandai entwickelt.

Es ist nach Deutschland am 12 Mai 1997 gekommen. Die Welt von den Spielzeugen hat es verändert. Es war ein interaktives Spielzeug, das einen immer an das Tier erinnern soll, damit das Tier leben kann. Es zeigt auch, wie ein Spielzeug das Leben eines Kindes schlecht beeinflussen kann. Viele Kinder kümmern sich um ihre Tiere, nicht um ihre Hausaufgaben.

Dadurch hat sich die Welt von Computerspiele verändert. Die Menschen haben viele Spiele wie Tamagotchi entwickelt: Nintendogs, Sims…

Es war sehr berühmt in der Türkei. Ich mag mein Tamagotchi. Aber ich fand das Spiel schwierig, weil das Tier einfach tot sein konnte.

Note: Das Foto ist aus Wikipedia genommen.

 

Geschäftsreise

(Das ist eine Geschichte für Netzwerk B1.1 Kapitel 1, Aufgabe 10 b-d)

Ich war auf einer Geschäftsreise nach Wien, deshalb hatte ich eine Tasche für meine Dokumente. Ich habe auf der Sitzreihe mit meiner Tasche gesessen. Aber die Flugbegleiterin hat mich gewarnt, dass ich meine Tasche ins Gepäckfach legen müsste.
Ich habe meine Tasche im Gepäckfach vergessen, als ich ungeduldig aussteigen bin.
Bei der Passkontrolle konnte ich meinen Reisepass nicht finden. Danach habe ich mich an meine Tasche erinnert. Ich bin erschrocken, als der Beamte telefoniert hat. Ich habe gedacht, dass er mich verhaften wird.
Als ich verzweifelt war, ist eine Frau mit meiner Tasche gekommen. Ich war erleichtert, weil mein Reisepass in meiner Tasche war.
Ich habe mich bei ihr wegen der Tasche bedankt. Ich habe sie ins Restaurant zum Kaffee trinken eingeladen. Wir haben uns sehr gut unterhalten. Das war ein schöner Abend.

Personenbeschreibung

Ich möchte über Ozen sprechen.
Wir kennen uns von der Universität. Wir waren in derselben Klasse um Englisch zu lernen. Danach hat er Elektronik-Ingenieur studiert. Und habe ich Control-Ingenieur Studiert.
Ozen ist sehr kreativ, kompetent und hilfsbereit. Er spielt eine wichtige Rolle in meinem Leben. Nach der Universität haben wir bei gleicher Firma als Software Entwickler gearbeitet. Er ist sehr teamfähig und aufmerksam. Er hat mir geholfen, deshalb sind viele Aufgaben in der Arbeit einfach für mich. Er hat mich nicht nur bei der Arbeit beeinflusst, sondern in meinem privat leben.
Ozen ist mein bester Freund, der so klug und zuverlässig ist.
Ich bin glücklich, dass ich so einen Freund kenne.

Der Herr Der Ringe

Der Herr Der Ringe ist ein Roman von John Ronald Reuel Tolkien. Er war ein englischer Autor und Professor. Seine bekanntesten Romane sind der Hobbit und der Herr der Ringe.
Der Herr der Ringe hat drei Teile: Di Gefährten, die zwei Türme und die Rückkehr des Königs.
Tolkien hat den Herrn der Ringe 1954 veröffentlicht.
Die erste deutsche Übersetzung gab es 1969.
Die Geschichte war in der Mittelerde.
Der Hobbit und seine Freunde wollen einen Ring kaputtmachen. Er gehört dem dunklen Herrscher Sauron. Als sie den Ring kaputtgemacht haben, ist Sauron gestorben.
Peter Jackson hat die drei Teile als drei Filme gemacht.
Es gibt Menschen, Elfen, Zwerge, Hobbits, Orcs und Hexen in der Mittelerde.
Es gibt gute Kreaturen und schlechte Kreaturen im Film: Gute Kreaturen sind Frodo, Sam, Gandalf, Aragorn, Legolas, Gimli und Smeagol. Schlechte Kreaturen sind: Sauron, Saruman, Nazguls, Gollum.
Frodo und seine Freunde sind nach Mordor gegangen. Sie haben den Ring kaputtgemacht, deshalb ist Sauron gestorben.
Im Film gibt es viele Symbole und Nachrichten.
Der Ring symbolisiert das Böse und die Versuchung.
Wenn man den Ring hat, wird man Gollum sein.
Die Guten Wesen gewinnen immer gegen die Schlechten Wesen.
Die Freundschaft löst viele Probleme: die Freundschaft von Sam und Frodo, Legolas und Gimli, Gandalf und Aragorn.
Ein normaler Mensch kann die ganze Zukunft ändern: Frodo. Frodo konnte in die Mittelerde Freiheit bringen.

Mein Urlaub

Letztes Jahr bin ich mit meiner Frau für unseren Urlaub auf die Insel B. gegangen.
Wir haben in einem Hotel übernachtet.
Unser Hotel war wirklich gut. Es hatte einen Garten mit viel Obst und Gemüse.
Es war in der Mitte von der Insel. Es war sehr ruhig.
Jeden Tag haben wir zuerst gefrühstückt.
Wir sind dann zum Strand gegangen. Danach sind wir geschwommen.
Dann sind wir zum Hotel gekommen. Wir haben uns umgezogen.
Dann haben wir geschlafen. Am Nachmittag sind wir aufgestanden.
Danach sind wir zum Zentrum gegangen. Wir haben etwas gegessen und getrunken.
Wir haben eingekauft. Zum Schluss sind wir zum Hotel zurückgekommen.
Es war wirklich ein toller Urlaub für uns.

Meine Wohnung

Ich wohne in LindeStraße 23 im dritten Stock.
Meine Wohnung ist schön, aber klein. Sie ist circa einhundert Quadratmeter.
Die Wohnung ist nicht Zentral, aber ruhig. Ich habe immer Sonne in meiner Wohnung. Und das ist sehr schön.
Meine Wohnung hat eine Küche, ein Bad, drei Zimmer und einen Balkon.
Die Küche ist klein aber das Bad ist groß.
Der Balkon ist auch groß und sehr schön.
Das Wohnzimmer hat zwei Sessel und zwei Sofas.
Das Schlafzimmer hat ein Bett und einen Schrank.
Das Arbeitszimmer hat einen Bücherschrank, ein Sofa und einen Tisch. Dort arbeite und lese ich.
Mein Lieblingsort ist mein Balkon. Ich kann auf dem Balkon grillen und essen. Nachmittags kann ich auf dem Balkon schlafen.

Mein Freitag

Ich habe das Perfekt gelesen 🙂 Ich möchte meinem Letzten Freitag schreiben:

Am Freitag bin ich um sechs Uhr aufgestanden.
Um Viertel vor sieben bin ich in die U-Bahn eingestiegen.
Um Viertel nach sieben bin ich in Kartal aus der U-Bahn aufgestiegen.
Um halb acht war ich im Büro.
Ich habe bis acht Uhr die Emails gelesen.
Um neun Uhr hatte ich ein Meeting.
Nach dem Meeting, habe ich Code geschrieben.
Um zwölf Uhr bin ich mit meinem Kollegen zum Mittagessen gegangen.
Nach dem Mittagessen habe ich meine Arbeit fortgesetzt.
Um Viertel nach fünf Uhr bin ich aus dem Büro gegangen.
Dann bin ich um halb sechs in die U-Bahn eingestiegen.
Um sechs Uhr bin ich im Hauptbahnhof aus der U-Bahn aufgestiegen.
Um halb sieben habe ich meine Freunde getroffen.
Wir haben zusammen gekocht.
Wir haben zu Abend gegessen.
Bis zehn Uhr haben wir einen Film gesehen.
Dann bin ich zu Fuß nach Haus gegangen.
Um halb elf habe ich geschlafen.