Der Herr Der Ringe

Der Herr Der Ringe ist ein Roman von John Ronald Reuel Tolkien. Er war ein englischer Autor und Professor. Seine bekanntesten Romane sind der Hobbit und der Herr der Ringe.
Der Herr der Ringe hat drei Teile: Di Gefährten, die zwei Türme und die Rückkehr des Königs.
Tolkien hat den Herrn der Ringe 1954 veröffentlicht.
Die erste deutsche Übersetzung gab es 1969.
Die Geschichte war in der Mittelerde.
Der Hobbit und seine Freunde wollen einen Ring kaputtmachen. Er gehört dem dunklen Herrscher Sauron. Als sie den Ring kaputtgemacht haben, ist Sauron gestorben.
Peter Jackson hat die drei Teile als drei Filme gemacht.
Es gibt Menschen, Elfen, Zwerge, Hobbits, Orcs und Hexen in der Mittelerde.
Es gibt gute Kreaturen und schlechte Kreaturen im Film: Gute Kreaturen sind Frodo, Sam, Gandalf, Aragorn, Legolas, Gimli und Smeagol. Schlechte Kreaturen sind: Sauron, Saruman, Nazguls, Gollum.
Frodo und seine Freunde sind nach Mordor gegangen. Sie haben den Ring kaputtgemacht, deshalb ist Sauron gestorben.
Im Film gibt es viele Symbole und Nachrichten.
Der Ring symbolisiert das Böse und die Versuchung.
Wenn man den Ring hat, wird man Gollum sein.
Die Guten Wesen gewinnen immer gegen die Schlechten Wesen.
Die Freundschaft löst viele Probleme: die Freundschaft von Sam und Frodo, Legolas und Gimli, Gandalf und Aragorn.
Ein normaler Mensch kann die ganze Zukunft ändern: Frodo. Frodo konnte in die Mittelerde Freiheit bringen.