Das Perfekt

Am Freitag bin ich war sechs Uhr aufgestanden.

Um Viertel vor sieben bin ich in die U-Bahn eingestiegen.

Um Viertel nach sieben bin ich aus der U-Bahn aufgestiegen.

Um halb acht war ich im Büro.

Ich habe bis acht Uhr die Emails gelesen.

Um neun Uhr hatte ich ein Meeting.

Nach dem Meeting, habe ich Code geschrieben.

Um zwölf Uhr bin ich mit meinem Kollegen zum Mittagessen gegangen.

Nach dem Mittagessen habe ich meine Arbeit fortgesetzt.

Um Viertel nach fünf Uhr bin ich aus dem Büro gegangen.

Dann bin ich um halb sechs in die U-Bahn eingestiegen.

Um sechs Uhr bin ich im Hauptbahnhof aus der U-Bahn aufgestiegen.

Um halb sieben habe ich meine Freunde getroffen.

Wir haben zusammen gekocht.

Wir haben zu Abend gegessen.

Bis zehn Uhr haben wir einen Film gesehen.

Dann bin ich zu Fuß nach Haus gegangen.

Um halb elf habe ich geschlafen.

 

Meine Wohnung

Ich wohne in LindeStraße 23 im dritten Stock.
Meine Wohnung ist schön, aber klein. Sie ist circa einhundert Quadratmeter.
Die Wohnung ist nicht Zentral, aber ruhig. Ich habe immer Sonne in meiner Wohnung. Und das ist sehr schön.
Meine Wohnung hat eine Küche, ein Bad, drei Zimmer und einen Balkon.
Die Küche ist klein aber das Bad ist groß.
Der Balkon ist auch groß und sehr schön.
Das Wohnzimmer hat zwei Sessel und zwei Sofas.
Das Schlafzimmer hat ein Bett und einen Schrank.
Das Arbeitszimmer hat einen Bücherschrank, ein Sofa und einen Tisch. Dort arbeite und lese ich.
Mein Lieblingsort ist mein Balkon. Ich kann auf dem Balkon grillen und essen. Nachmittags kann ich auf dem Balkon schlafen.

Mein Freitag

Ich habe das Perfekt gelesen 🙂 Ich möchte meinem Letzten Freitag schreiben:

Am Freitag bin ich um sechs Uhr aufgestanden.
Um Viertel vor sieben bin ich in die U-Bahn eingestiegen.
Um Viertel nach sieben bin ich in Kartal aus der U-Bahn aufgestiegen.
Um halb acht war ich im Büro.
Ich habe bis acht Uhr die Emails gelesen.
Um neun Uhr hatte ich ein Meeting.
Nach dem Meeting, habe ich Code geschrieben.
Um zwölf Uhr bin ich mit meinem Kollegen zum Mittagessen gegangen.
Nach dem Mittagessen habe ich meine Arbeit fortgesetzt.
Um Viertel nach fünf Uhr bin ich aus dem Büro gegangen.
Dann bin ich um halb sechs in die U-Bahn eingestiegen.
Um sechs Uhr bin ich im Hauptbahnhof aus der U-Bahn aufgestiegen.
Um halb sieben habe ich meine Freunde getroffen.
Wir haben zusammen gekocht.
Wir haben zu Abend gegessen.
Bis zehn Uhr haben wir einen Film gesehen.
Dann bin ich zu Fuß nach Haus gegangen.
Um halb elf habe ich geschlafen.